Vorsorge-Empfehlung

Prinzipiell ist beim Hautkrebs – wie bei vielen anderen Krebsarten auch – die frühe Erkennung die wichtigste Vorsorge-Empfehlung. Darüber hinaus können Sie selbst aber auch einiges zur Vorsorge tun:

  • Vermeiden Sie extreme Sonnenbestrahlung.
  • Verwenden Sie Sonnenschutzkleidung und Sonnencremen mit hohem Sonnenschutzfaktor.
  • Halten Sie sich während der Tagesmitte im Schatten auf!
  • Bei Veränderung von Muttermalen besteht Melanomverdacht. Bitte suchen Sie unverzüglich den Hautarzt auf!
  • Untersuchen Sie in regelmäßigen Intervallen die gesamte Haut, um die eigenen Muttermale kennenzulernen (Selbstbeobachtung unter Beachtung der angeführten ABCD-Merkhilfe).
  • Einmal jährlich Kontrolle der Muttermale beim Dermatologen

Auflichtmikroskopie

Einmal jährlich sollten Sie beim Dermatologen Ihre Muttermale kontrollieren lassen. Dieser kann mit Hilfe der Auflichtmikroskopie nicht nur die Details pigmentierter Läsionen besser erkennen, sondern durch die Epiluminiszenzmikroskopie auch Strukturen im Bereich der dermoepidermalen Junktionszone definieren, die mit dem freien Auge nicht sichtbar sind.

Somit werden zusätzliche Kriterien geschaffen, mit deren Hilfe die klinische Diagnostik signifikant verbessert werden kann. Die digitale Auflichtmikroskopie erlaubt durch computerunterstützte Melanomdiagnostik eine weitere Verbesserung in Diagnose und Verlaufskontrolle.